Skip to main content

Jüdische Filmbar Graz - "PAST LIFE"

31 Oktober 2019

Anmelden

"PAST LIFE"


Polen/Israel, 2016
Regie: Avi NESHER

Sprache: Hebräisch mit englischen Untertiteln
Hebr. Titel: החטאים (Die Sünden)


Dauer: ca. 109 Minuten
FSK: ab 0 freigegeben

Hauptrolle: Nelly TAGAR
Basierend auf dem Roman "Can heaven be void" von Baruch MILCH

INHALT 

Es ist eine höchst eigenartige Erfahrung, die Sephi Milch (Joy Rieger) da macht. Und eine unangenehme noch dazu. Als die aufstrebende Komponistin und Sängerin für einen Auftritt nach Berlin fährt, lernt sie dort nicht nur Thomas Zielinski (Rafael Stachowiak) kennen, sondern auch deren Mutter. Und die behauptet doch glatt, Sephis Vater Baruch (Doron Tavory) sei ein Mörder. Irritiert, verstört, aber doch auch neugierig darüber, wovon die Frau da spricht, beschließen sie und ihre Schwester Nana (Nelly Tatar), einer engagierten Herausgeberin von Porno Magazinen, daheim in Israel der Sache ein wenig nachzugehen. Die Suche nach der Wahrheit führt sie weit zurück in die Vergangenheit, in den Zweiten Weltkrieg. Und plötzlich müssen sie sich fragen, ob sie ihren Vater jemals wirklich gekannt haben. Das Leben von Sephi und ihrer Schwester Nana wird dadurch nachhaltig irritiert ... 


ÜBER DEN AUTOR

Die preisgekrönten Filme von Avi Nesher haben wesentlich dazu beigetragen, dass das israelische Kino in den letzten zehn Jahren an Bedeutung gewonnen hat. In dieser Zeit wurden bemerkenswerterweise vier israelische Filme für den Titel Best Foreign Picture nominiert. Während dieser Zeit wurde Nesher als einer der größten Filmemacher Israels ausgezeichnet und mehrfach geehrt.
Im Jahr 2008 erhielt Nesher den Outstanding Achievement Award beim Jerusalem Film Festival. Im Jahr 2009 war er Träger des Cinematic Excellence Award beim Haifa Film Festival und bekam einen Stern auf der Avenue of the Stars; eine Ehre, die selten an Regisseure vergeben wird. Im Jahr 2010 erhielt Nesher den renommierten Landau Award for Excellence in the Arts.

Im Anschluss an den Film findet wie gewohnt eine kritische Besprechung bzw. Erörterung des Themenschwerpunktes statt.

Wir würden uns freuen, Sie an diesem Abend bei uns willkommen heißen zu dürfen.

Bitte bedenken Sie das begrenzte Platzangebot und reservieren Sie nach Möglichkeit zeitnah.

Freier Eintritt

Einlass: ab 18:10 Uhr
Beginn der Vorführung: 18:30 Uhr (pünktlich)

Wir ersuchen um Verständnis, dass nach Beginn der Vorführung kein Einlass mehr erfolgen kann.

Details

Anfang: 31 Oktober 2019
19:00
Ende: 31 Oktober 2019
21:15
Jüdische Gemeinde Graz

Synagoge Graz

David Herzog Platz 1
8020 Graz Österreich
Österreich