Skip to main content

Online-Vortrag 


von und mit Heiko Heinisch


" islamischer antisemitismus "



INHALT

 

Antisemitismus rückt seit einigen Jahren wieder vermehrt in den Fokus der Öffentlichkeit. Nicht nur der Anstieg des verbalen Antisemitismus in der Öffentlichkeit und in sozialen Medien gibt Grund zu Besorgnis, sondern vielmehr noch die zunehmenden physischen Übergriffe auf Juden in Europa.
Antisemitismus ist, wie nicht nur die Angriffe auf die Grazer Synagoge und Elie Rosen, den Leiter der Jüdischen Gemeinde Graz, veranschaulichen, kein Phänomen, das ausschließlich am rechten Rand der Gesellschaft angesiedelt ist. Antisemitische Einstellungen finden sich vielmehr in allen Teilen der Bevölkerung, auch wenn sie an den extremistischen Rändern der Gesellschaft deutlicher zu bemerken sind. Dennoch wird in Debatten häufig in erster Linie auf den Antisemitismus im rechten und rechtsradikalen Milieu verwiesen und Antisemitismus in konservativen und fundamentalistischen islamischen Milieus weitgehend ignoriert. Der Vortrag soll einen Einblick in Geschichte und Gegenwart eines originär islamischen Antisemitismus geben.




ÜBER DEN VORTRAGENDEN

 

Heiko Heinisch studierte Geschichte an der Universität Wien und arbeitete am Ludwig Boltzmann-Institut für Historische Sozialwissenschaft sowie am Institut für Islamische Studien der Universität Wien. Er forschte und publizierte zu den Themen Antisemitismus und Nationalsozialismus. Seit über zehn Jahren liegt sein Forschungsschwerpunkt auf Geschichte und Ideologie politisch islamischer Strömungen sowie auf der Analyse politisch islamischer Strukturen in Europa. Er ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der 2020 gegründeten Dokumentationsstelle Politischer Islam in Österreich. 
Zuletzt erschien das gemeinsam mit Nina Scholz verfasste Buch "Alles für Allah. Wie der politische Islam unsere Gesellschaft verändert" (Molden Verlag, Wien 2019)






Kostenfreie Teilnahme

Donnerstag, 04.02.2021
Beginn: 17:30 Uhr

Wir würden uns freuen, Sie an diesem Nachmittag online begrüssen zu dürfen.
Ihr Team der jüdischen Gemeinde Graz und des ZiB Baden








In Kooperation mit dem ZIB Baden
         

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten freuen wir uns über Ihre Spende.
IBAN: AT84 3818 6000 0036 8639    |    BIC: RZSTAT2G186


Melden Sie sich auch zu unserem Newsletter an - so werden Sie über weitere Veranstaltungen regelmäßig informiert. 




Details

Anfang: 4 Februar 2021
17:30
Ende: 4 Februar 2021
18:30
Jüdische Gemeinde Graz

Online

1
Österreich
Österreich

Erkannte Zeitzone